solevita

Jahresbericht

Informieren Sie sich über die Tätigkeiten des gemeinnützigen Verein Solevita in den Jahresberichten.

Jahresbericht 2016

Der gemeinnützige Verein Solevita hat im vergangenen Jahr einige Aktivitäten angeboten. Beim Gestalten der Angebote ist der Verein bei der Planung auf Wünsche und Bedürfnisse von ehemaligen Teilnehmenden eingegangen.
Das Angebot Schneeschuhwandern konnte mangels Schnee und Anmeldungen nicht durchgeführt werden. Mit einer Gruppe von drei Personen erlebten wir bei bestem Wetter und ausgezeichneter Stimmung einen Skitag im Toggenburg. Die Tagesfahrt nach Luzern wurde aufgrund mangelnder Anmeldungen nicht durchgeführt.
Im Juni reiste eine Gruppe von drei Personen nach Seefeld und liess sich im Wellnesshotel Bergland verwöhnen. Wir unternahmen Spaziergänge und flanierten durch das malerische Dorf Seefeld. Die Gastfreundschaft im Hotel war wiederum grossartig.
Feuerschale
Das Abenteuerwochenende im Tipi wurde von einer Familie gebucht, im Steinofen und auf dem offenen Feuer kochten wir unser Essen und genossen die Zeit an der Thur für Naturbeobachtungen und für Spiel und Spass. Die Aktivitäten Kanufahren und Naturerlebnis Fluss konnten mangels Anmeldungen nicht durchgeführt werden.
Unser Klassiker, Ferien am Meer erfreut sich grosser Beliebtheit. Da die Reise im Oktober schon sehr früh ausgebucht war, organisierte Solevita eine Zusatzreise im September. Wir reisten zweimal auf die Insel Kos wo wir spannende Ausflüge und Stadtspaziergänge machten. Wir genossen die sommerlichen Temperaturen und die ausgezeichnete Küche des Hotels.
Im November schloss das Jahresprogramm mit dem traditionellen Kaffeenachmittag, der von ca.25 Teilnehmenden und Interessierten besucht wurde. Sehr erfreulich ist auch der Umstand, dass sich die Teilnehmenden zunehmend untereinander Vernetzen und während den Aktivitäten geknüpfte Beziehungen weiter Pflegen. An diesem Anlass waren auch einige Mitglieder des Vorstandes anwesend.
Der Vorstand arbeitet weiter an einer wirkungsvollen Werbung für die Angebote vom Verein Solevita. Kontakte in bestehenden Netzwerken werden gepflegt und versucht diese auszubauen. Erfreulich ist die Zusammenarbeit mit dem «Ostschweizer Forum für psychische Gesundheit» welche nebst dem Sponsoring für die Broschüren auch das Angebot machten unsere Broschüren an ihrem Stand an der OFFa aufzulegen. Der direkte Kontakt mit potentiellen Teilnehmenden versuchen wir von Seiten Solevitas zu verstärken.
Aktiv wurde Mitgliederwerbung bei Bekannten und bestehenden Netzwerken betrieben. Mit dem professionell gestalteten Jahresprogramm und dem Installieren der Homepage www.vereinsolevita.ch macht Solevita mit einer neuen «Werbe-Plane» Werbung für seine Angebote. In der Öffentlichkeit ist Solevita an einem Sportanlass mit Werbung und am Wattwiler Weihnachtsmarkt mit einem Verkaufsstand aufgetreten. Bei diesen Anlässen konnten wir in persönlichen Gesprächen über unsere Angebote informieren.
Dank Mitgliederbeiträgen, Spenden und Sponsoren konnte das Budget des Vereins entlastet werden. Besonderen Dank geht an die Malerei Fresco aus Wattwil, die Garage W. Forster AG aus Neuhaus der Firma Edelweiss Fenster aus Wil und dem Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit welche die Finanzierung der Broschüren übernommen haben. Zweimal wurde Thomas Riedmann als Gastkoch im Peanuts-Pub in Wattwil eingeladen. Der Reinerlös der verkauften Speisen gingen zugunsten von Solevita aufs Vereinskonto.
Aura
Eine kostendeckende Arbeit ist aber noch nicht möglich. Der Vorstand ist bemüht, mit Gesuchen an Stiftungen zusätzliche finanzielle Ressourcen zu generieren. Einen besonderen Dank widmen wir der Stiftung „Denk an mich“, welche den Verein Solevita in einem partnerschaftlichen Verhältnis finanziell unterstützt.
Wir vom gemeinnützigen Verein Solevita schauen auf ein gelungenes Vereinsjahr zurück. Unsere Arbeit wird geschätzt und die Nachfrage nach unseren Angeboten lässt sich durch zunehmende Teilnehmerzahlen belegen. Unser Konzept der AllInclusive-Angebote in Kleingruppen und der Belegung von Einzelzimmern auf allen Reisen bewährt sich. Aus wirtschaftlichen Gründen wird Solevita keine Angebote mehr durchführen, wenn nicht mindestens drei Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Als Herausforderung für die Zukunft sehen wir vor allem die finanzielle Sicherstellung des Betriebes. Zudem will der Vorstand die Vernetzung des Vereins vorantreiben. Wichtig erscheint uns auch, dass die Angebote bei potentiellen Teilnehmenden bekannter werden und wir diese Menschen vermehrt erreichen können.
Flavia Forrer, Daniela Thali, Toni D`Alto, Corina Giger und Thomas Riedmann bilden weiterhin den Vorstand des Vereins, welcher sich im Jahr 2016 zu drei Sitzungen getroffen hat. Als Revisor amtet Claudio Looser.

März 2017
Thomas Riedmann